Allgemeines

Air Dolomiti ist eine regional operierende italienische Fluggesellschaft mit Sitz in Verona. Sie firmiert unter AIR DOLOMITI L.A.R.E. S.p.A. und gehört als 100%ige Tochter der Deutschen Lufthansa AG zum Lufthansa-Konzern. Als Mitglied von Lufthansa Regional verbindet sie mittelgroße italienische Flughäfen mit den Drehkreuzen von Lufthansa und Austrian Airlines in Frankfurt, München und Wien. Air Dolomiti bedient hauptsächlich ab ihren Basen Verona und München nationale und internationale Flüge, etwa nach Düsseldorf, Frankfurt, Lyon, Ancona, Wien und Barcelona. Zur Zeit wird Air Dolomiti von den Lufthansa-Streckennetzplanern zu einer reinen Zubringergesellschaft umgebaut. So wird zum Beispiel die Strecke Klagenfurt-München als Zubringer angeflogen. Es werden fast alle größeren Flughäfen Norditaliens mit dem Lufthansa-Drehkreuz München verbunden. Die Gesellschaft verliert ihre Bedeutung innerhalb Italiens.

Webseite: HIER


Geschichte

Air Dolomiti wurde 1989 durch den Eisen- und Stahlkonzern Gruppo Leali in Triest gegründet, ihr Name ist von den Dolomiten abgeleitet. Im Januar 1991 startete die Fluggesellschaft mit einer Dash 8-300 regionale Flüge (von Triest nach Genua) und 1992 internationale Flüge von Verona, Venedig und Bari nach München, Lugano und Barcelona.

1994 ersetzen fünf ATR 42-320 die drei Dash 8 und es werden Kooperationsabkommen mit der Lufthansa und Crossair geschlossen. Im Herbst 1995 kommt die erste ATR 42-500, ab 1998 die erste ATR 72 und ab Mai mit der Fokker 100 der erste Jet zur Flotte.

Im September 1999 erwirbt die Lufthansa 26 Prozent des Aktienkapitals der Fluggesellschaft, im Juni 2001 folgt der Börsengang und im April 2003 stockt die Lufthansa ihren Anteil auf 51,9, im November 2003 auf 100 Prozent auf, womit Air Dolomiti zum Lufthansa-Konzern gehört. Sie ist innerhalb des Konzerns Mitglied von Lufthansa Regional, einer strategischen Allianz von fünf kleineren europäischen Fluggesellschaften (Air Dolomiti, Augsburg Airways, Contact Air, Eurowings und Lufthansa CityLine).

Im April 2004 erhielt Air Dolomiti ihre erste ATR 72-500 und ab dem 27. Januar 2009 ihre erste Embraer 195. Die zwischenzeitlich eingesetzten BAe 146-300 wurden komplett ersetzt.

Der Mutterkonzern Lufthansa gibt bekannt, nach der Einstellung der hauseigenen Airline Lufthansa-Italia stattdessen den Service von Air Dolomiti in Italien auszubauen.


Flotte

Sämtliche Flugzeuge der Air Dolomiti sind als Tribut an die Stadt Verona und ihr antikes Amphitheater Arena di Verona nach Opern berühmter italienischer Komponisten benannt. Die Maschinen vom Typ ATR wurden bis Ende 2013 ausgemustert und durch weitere Embraer-Maschinen vom Typ 195 ersetzt.

 EMBRAER 190 / I-ADJM

 EMBRAER 190 / I-ADJS

Aktuelle Flottenliste HIER


zurück

Fotos, Texte, Grafiken: Wikipedia - © JHreisen - © Lufthansa oder jeweilige Airline

Daten und Links ohne Gewähr (02.2018)