Allgemeines

British Midland Airways Ltd. war eine britische Fluggesellschaft mit Sitz in Castle Donington und Basis auf Flughafen London-Heathrow. Sie wurde im April 2012 eine Tochtergesellschaft der International Airlines Group (IAG), nachdem sie sich zuvor im Besitz der Deutschen Lufthansa AG befand. Mit der Übernahme durch IAG wurde das Ende des Carriers eingeläutet und eine Integration von bmi in British Airways eingeleitet. Im Oktober 2012 wurde die Marke bmi schließlich vom Markt genommen und das Unternehmen weitgehend aufgelöst. bmi betrieb als Tochterunternehmen bis September 2012 eine Billigfluggesellschaft namens bmibaby. Die Regionalflug-Tochter bmi regional wurde im Mai 2012 verkauft und wird unabhängig weiterbetrieben.

Webseite: HIER


Geschichte

- Gegründet 1938 als Flugschule Air Schools Ltd., baute das Unternehmen seine Dienste in den 1950er Jahren stetig aus.
- Ab 1959 hieß es Derby Airways und 1964 wurde es in British Midlands Airways umbenannt.
- Der Namensbestandteil Midland wurde 1964 wohl in Anlehnung an den East Midlands Airport gewählt, wo die Fluggesellschaft ihren Heimatflugplatz hatte. Korrekt wäre allerdings Midlands, entsprechend der Zentralregion Englands.
- 1978 erlangte das damalige Management (Sir Michael Bishop, J. Wolfe und S. Balmforth) die Aktienmehrheit. 20 % gehören SAS und seit Oktober 2008 80 % der Lufthansa.
- 1992 war sie eine der ersten europäischen Fluglinien, die vegetarische Mahlzeiten im Angebot hatten.
- 1995 fing der Ticketverkauf im Internet an.
- Im Laufe der Zeit ist BMI internationaler geworden, was der 3. Buchstabe i signalisieren soll. Gleichzeitig wurden die Abflüge vom East Midland-Flughafen zu Billigpreis-Routen unter der jüngsten Tochtergesellschaft namens bmibaby.
- Durch die Übernahme der englischen Fluggesellschaft British Mediterranean Airways (BMED) im Januar 2007, wurden 17 neue Ziele in den Winterflugplan 2007 aufgenommen.
- Im Juni 2007 hatte SAS angekündigt, ihren 20 %-Anteil am Unternehmen verkaufen zu wollen und sich in Gesprächen mit der Lufthansa zu befinden.
- Im Oktober 2008 stockte Lufthansa ihre Beteiligung auf 80 % der Aktien auf. Die übrigen zwanzig Prozent gehörten der Scandinavian Airlines (SAS).
- Zum 1. November 2009 übernahm Lufthansa die restlichen 20 % von SAS.
- Im April 2010 wurde bekannt, dass BMI zukünftig wieder unter der Marke British Midland International auftreten soll
- Im Dezember 2011 wurde BMI an den Mutterkonzern British Airways verkauft
- Im Mai 2012 wurde der Verkauf der Tochtergesellschaft bmi regional an Sector Aviation Holdings Limited bekannt gegeben. Die zweite Tochter, bmibaby, stellte mangels Käufer im September 2012 den Betrieb ein. Am 27. Oktober 2012 führte bmi den letzten Flug durch.


Flotte / Allzeit-Flottenliste: HIER
A319-131  Reg: G-DBCB

Mit Stand Juli 2012 bestand die Flotte der British Midland Airways aus 27 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 9,5 Jahren (die Flotte der bmi regional eingerechnet):

  • 11 Airbus A319-100 (1 betrieben für British Airways)
  • 07 Airbus A320-200 (2 betrieben für Lufthansa)
  • 07 Airbus A321-200
  • 02 Airbus A330-200 (1 betrieben durch Meridiana Fly)

Zusätzlich verfügte die Tochtergesellschaft bmi regional über einige kleinere Flugzeuge vom Typ Embraer ERJ 135 und ERJ 145, die für weniger frequentierte Verbindungen eingesetzt werden. In der Vergangenheit wurden auch Flugzeuge vom Typ Boeing 737 und Douglas DC-9, sowie Fokker 70 und Fokker 100 eingesetzt, die aber nach und nach durch Airbus-Maschinen ersetzt wurden.


zurück

Fotos, Texte, Grafiken: Wikipedia - © JHreisen - © Lufthansa oder jeweilige Airline Daten und Links ohne Gewähr (12.2017)