Focke-Wulf FW-200 "Hessen" / D-ASHH / LH ??? / 21.04.1945 / Piesenkofen

Die Maschine startete in Berlin und war auf dem Weg über München nach barcelona. Sie stürzte aufgrund der wetterbedingungen (wolken, sturm, gewitter) , und weil zudem das rechte triebwerk explodiert war, bei Piesenkofen ab. Keiner der 21 Insassen und 4 besatzungsmitglieder überlebte das Unglück.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Junkers Ju-52/3m / D-Anaj / LH ??? / 20.04.1945 / steinreich (brandenburg)

Die Maschine mit 3 besatzungsmitgliedern und 17 passagieren war auf dem flug von berlin über prag und wien nach münchen. es handelte sich um den letzten flug der lufthansa vor dem ende des 2.weltkrieges. Die Maschine wurde ca. 50 km südlich von berlin von einem russischen kampfflugzeug abgeschossen. nur 2 passagiere überlebten den absturz.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Junkers Ju-52/3m (MSN 641382 - BJ 1843) / D-Auss "Josef Langheld" / LH ??? / 10.01.1945 / prnjavor (Bosnien-Herzegowina)

die maschine war mit 3 besatzungsmitgliedern und 4 passagieren besetzt. sie stürzte aus unbekannten gründen ca. 45 km östlich des ortes banja luka ab. es gab keine überlebenden. 
       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Focke-Wulf FW-200 (msn 2994 - BJ ??) / D-ARHW "Friesland" / LH ??? / 29.11.1944 - 10.45 h / Malkläppen/Schweden

Die Maschine wurde auf einem Passagierflug von berlin nach stockholm bei Malkläppen von einem Deutschen Patrouillenboot versehentlich abgeschossen. Keiner der 10 Insassen überlebte.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Junkers Ju-52/3m (msn 640601) / D-Ashe "Friedrich dahmen" / LH ??? / 17.10.1944 - 07.40 h / komarom / Ungarn

Die Maschine war mit 3 besatzungsmitgliedern und 6 passagieren besetzt. Sie wurde bei kamarom von einem flugzeug der royal air force angegriffen und musste notlanden. dabei wurde ein passagier getötet.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Junkers Ju-52/3m (msn 640608 - bj 1943) / D-ADQv "Hermann stache" / LH 007 / 16.10.1944 - 20.35 h / seljord (Telemark/Norwegen)

Die Maschine befand sich uf dem flug von frankfurt über berlin, hamburg und copenhagen nach oslo. an bord befanden sich 3 besatzungsmitglieder und 12 passagiere. sie geriet über dem skagerak bei skagen in schlechtes wetter mit geringer sicht und führte einen sinkflug durch, um auf dem flugplatz von fornebu zu landen. die piloten nahmen irrtümlich an, dass sie auf den richtigen kurs seien. die maschine prallte in einer höhe von 1355 m gegen den mt. skorvefjell nordwestlich von seljord. keiner der insassen überlebte das unglück.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Focke-Wulf FW-200 / D-AMHL / LH ??? / 27.09.1944 / Dijon/Frankreich

Die Maschine wurde von einem britischen Flugzeug bei Dijon abgeschossen. Keiner der 9 Insassen überlebte.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Focke-Wulf FW-200 condor / D-ACON / LH ??? / 06.12.1938 / Manila

Die die für die lufthansa eingesetzte Maschine stürzte bei Manila (Phillipinen) aufgrund einer falschen Treibstoffkalkulation ins meer.

       
   

Junkers JU-90 / D-AIVI "Preußen" / LH ??? / 26.11.1938 / Bathurst / Gambia

Die Maschine stürzte bei einem Erprobungsflug ab. Keiner der Insassen überlebte. Es handelte sich um eine von 13 Maschinen, die für die Lufthansa flogen.

       
BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT BILD FOLGT

Junkers G24 (msn 850 - BJ 1926) / D-896 "Düsseldorf" / LH ??? / 18.04.1931 / faucille pass bei Genf

Die Maschiene war auf dem Flug von Barcelona über Marseille und Genf nach stuttgart. An bord befanden sich 3 Passagiere und 3 besatzungsmitglieder. wenige Minuten vor erreichen des genfer flughafens geriet die maschine in heftigen schneefall und flog aufgrund der sichteinschänkungen zu tief. Sie streifte mehrere bäume und stürzte in ein waldgebiet am faucille pass im kanton gex. alle passagiere wurden verletzt, zwei davon schwer. (quelle: BAAA)

       
   

zurück

Fotos, Texte, Grafiken: Wikipedia - © JHreisen - © Lufthansa oder jeweilige Quelle

Daten und Links ohne Gewähr (12.2018)