Allgemeines / Geschichte

Die USS Clamagore ist ein U-Boot der sog. Balao-Klasse. Es wurde im Jahr 1945 gebaut und am 25.Februar zu Wasser gelassen. Der aktive Einsatz begann erst nach dem Ende des 2.Weltkrieges am 28.Juni 1945. Bis Dezember 1947 führte das Boot Sonar-Trainings-Missionen durch und fuhr auch gelegentlich  bis nach Kuba und den Jungfraueninseln.. Ein Umbau erfolgte Ende 1947, wobei ein Schnorchel installiert wurde. In den nächsten Jahren fuhr das Boot im Bereich der Karibik und auch im Mittelmeer. Charleston wurde der neue Heimathafen ab 1959. Im Jahr 1962 wurde die Hülle der Clamagore umgebaut. Ein 4,6 m großer Abschnitt wurde vor dem Kontrollraum eingefügt. Auch eine neue Sonaranlage wurde eingebaut. Am 12.Juni 1975 wurde die Clamagore außer Dienst gestellt und am 6.August 1979 als Museumsschiff übergeben. Im Jahr 1981 wurde es neben den Flugzeugträger USS Yorktown am Patriot's Point in Charleston gelegt und für Touristen zugänglich gemacht. Am 29.Juni 1989 wurde das Boot zum Nationalen Historischen Ort erklärt. Leider gibt es Bestrebungen, dass Boot vor Florida als künstliches Riff zu versenken, da eine Reparatur bzw. der jährliche Unterhalt des Schiffes nicht mehr zu finanzieren sind.

Offizielle Webseite: HIER / Webseite: www.savetheclamagore.com


Oberdeck


Unterdeck

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zurück

fotos, texte, grafiken: JHreisen - Wikipedia

Daten und Links ohne Gewähr (06.2017)