Geschichte 1981 bis 2017


Allgemeines

Rainbow Tours war ein im Jahre 1981 gegründeter Reiseveranstalter mit Hauptfirmensitz in Hamburg Veddel. Das Unternehmen war seit 2001 eine Marke der A.S. Reiseveranstaltungs GmbH und Marktführer im Bereich Städtereisen und Sommerreisen. Neben dem Hauptfirmensitz in Hamburg hatte der Reiseveranstalter eigene Filialen in den Großstädten Köln, Berlin und München. Zusätzlich unterstützten 7.500 Reisebüros den Vertrieb. Rainbow Tours beschäftigte europaweit in seinen Spitzenzeiten 120 kaufmännische Mitarbeiter sowie über 850 Reiseleiter, Koordinatoren und Animateure. Zu weiteren Marken des Veranstalters gehörten "abi-fertig-urlaub", "abireisen2.0" & "snowbility".  Neben den Reisefirmen gehörten unter anderem eine Grundstücksgesellschaft, eine Beteiligungs- sowie eine Vermögens- und Verwaltungsgesellschaft, Firma Thies Busreisen und der Verlag Piste mit dem gleichnamigen Szenemagazin zur Unternehmensgruppe.


Geschichte (Auszüge)

1981

Gründung der Firma Rainbow-Tours durch Andre Schlatermund. Die ersten Busreisen wurden von der Autobusbetrieb Bruno Thies KG durchgeführt, die der Großvater von André Schlatermund gegründet hatte und deren Geschäfte von dessen Mutter geführt wurden. Die ersten Reisen führten nach Paris und London. Markenzeichen wird ein Hase, der in den folgen Jahren in vielen Variationen erscheint (siehe auch HIER)

   
2001

Der geschäftsführende Gesellschafter Matthias D. Kampmann übernimmt das Unternehmen und führt umfangreiche Umstrukturierungen durch. Der Gründer Andre Schlatermund schied als Gesellschafter aus.

   
20.Dezember 2003

Bei einem tragisches Unfall mit einem von Rainbow-Tours angemieteten Bus sterben in Belgien einer der Busfahrer, die Reiseleiterin und weitere 9 Fahrgäste. Der Bus war auf dem Weg von München nach Paris. Das Gerichtsverfahren zog sich bis 2013 hin. Der betreffende Busunternehmer wurde zu einer Gefängnisstrafe und einem hohen Bußgeld verurteilt. Zudem musste er die Kosten des Verfahrens zu übernehmen und Schadenersatz leisten. Informationen findet man HIER (STERN) und HIER (Betroffene Eltern)

   
19.Juli 2008

Ein Doppeldecker-Reisebus gerät auf dem Weg nach Lloret de Mar kurz hinter der Spanischen Grenze aufgrund eines technischen Defekts in Brand und brennt komplett aus. Alle Reisegäste kommen mit kleinen Verletzungen davon. Ein Video ist HIER zu sehen (YOUTUBE)

   
2011

Im September und Anfang Oktober 2011 gab es Probleme mit Zahlungen an andere Unternehmen und den Reise-Versicherungen, was in der Presse umfassend berichtet wurde. Im Oktober 2011 wird bekannt gegeben, dass Rainbow Tours an die Müritz-Strelitzer Reiseunternehmen GmbH verkauft wird. Zwei Wochen später wird das Segment Sunrise-Jugendreisen vom Veranstalter RUF Jugendreisen gekauft. Mitte Dezember 2011 wurde beim Amtsgericht Neubrandenburg vom "Rainbow Tours"-Geschäftsführer Insolvenz für zwei Firmen angemeldet. Dabei handelte es sich überraschenderweise auch um die Müritz-Strelitzer Busunternehmen GmbH und die A. S. Reiseveranstaltungs GmbH. Im April 2012 wurden die Unternehmen aufgelöst.

   
2012

Im März 2012 zeigte der Insolvenzverwalter der Müritz-Strelitzer Reiseunternehmen GmbH die Masseunzulänglichkeit an. Im April 2012 wurden die Gesellschaften aufgelöst. Gegen Mathias D. Kampmann wird in der Folgezeit bis 2015 wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung, der Steuerhinterziehung sowie des Betruges ermittelt.

   
2017 Im März verstirbt der Rainbow-Tours-Gründer Andre Schlatermund. Er wird am 16.03.2017 im Beisein vieler ehemaliger Rainbow-Tours-Mitarbeiter in Wilhelmsburg beigesetzt.

.....in den Grindelhochhäusern (???? bis ????)

Das alte Reisebüro lag an der Ecke eines der Grindelhochäuser und bestand hier aus einem großen Vorrraum mit Tresen und einem Büro mit Lagerraum. In dem Büro wurden die Schulungen für neue Reiseleiter abgehalten.


...am Johanniswall (???? bis ????)

Das Reisebüro mit Büros und einem Schulungsraum befand sich gleich neben der Innenbehörde. Heute befindet sich hier ein anderes Reisebüro. In den immer wieder erweiterten und umgebauten Räumen wurden viele "klassische" Plakate entworfen und über Jahre auch fast alle Schulungen abgehalten.


.....am Gänsemarkt (???? bis ????)

Das Unternehmen befand sich in den mehreren Etage über dem alten (inzwischen abgerissenen) UFA-Kino. Auf der unteren Kino-Ebene befand sich ein kleiner Rainbow-Tours-Verkaufs-Shop, der auch nach dem Auszug des Unternehmens einige Zeit bestehen blieb.


....am Heidenkampsweg (???? bis ????)

Nachdem der Abriss des UFA-Palastes beschlossen wurde, zog Rainbow-Tours in neue Räumlichkeiten am Heidenkampsweg, ca. 500 m südlich vom Bahnhof Berliner Tor.


.....im Georgswerder Bogen (???? bis ????)

Thies-Reisen und Rainbow-Tours wurden incl. aller anderen Sub-Unternehmen in Harburg in einem Neubau vereinigt. Dazu kamen neue Werkstätten und Hallen für die Thies-Busse.


zurück

Fotos, Texte, Grafiken: JHreisen - Wikipedia - Google Street View

Links und Daten ohne Gewähr (03.2017)