12.07.2007, DONNERSTAG

    

...........heute bin ich mal wieder im Regen in Hamburg gestartet und bei strahlendem Sonnenschein in New York gelandet..........der Emirates-Flug mit dem A340-500 verlief reibungslos.........wer jetzt denkt, dass ich mal Glück bei den Flügen habe, ist auf dem Holzweg..........New York war wieder mal lustig wegen der vielen Kontrollen mit dem unfreundlichen Personal, das in jedem gleich einen Straftäter sieht.........ich wollte mit American Eagle weiterfliegen, was wie im Frühjahr mit Problemen verbunden war.........die Maschinen der Airline waren nicht dort, wo sie sein sollten.........und das Interessante daran war, dass auch die Mitarbeiter dies nicht wussten.......also mussten wir am Flughafen warten und uns von leckerem Pizzabrot ernähren..........es war schon so spät, dass alle Imbisse oder Bars am Flughafen geschlossen hatten..........spät in der Nacht war ich dann in Durham........

    

13.07.2007, FREITAG
  
????
    
14.07.2007, SONNABEND
   
????
  
15.07.2007, SONNTAG
 
........heute haben wir Essen beim Restaurant "Hong Kong Kitchen" geholt, einem kleinen Imbiss um die Ecke........nicht teuer und gut........
 
16.07.2007, MONTAG
   

..........heute habe ich gleich mal meinen Leihwagen am Flughafen abgeholt.........diesmal habe ich einen GM Equinox (2007) bekommen, einen mittleren Geländewagen.........das Fahrzeug war sehr bequem, schnell und ist in Deutschland nicht zu kaufen........mit dem Fahrzeug habe ich dann auch gleich losgelegt und einen Ausflug gemacht........diesmal, ohne mich zu verirren!!..............ich bin bei ca. 30° südlich von Burlington gewesen und habe das Alamance Battlefield besucht, ein Schlachtfeld aus dem Amerikanischen Revolutionskrieg........nicht sehr groß, aber in gutem Zustand........natürich habe ich mich im Museum und auch draußen mit den Park Rangern festgequatscht........die wollten über Deutschland genausoviel wissen, wie ich über die Geschichte des Schlachtfeldes.......

   
17.07.2007, DIENSTAG
   
????? 
   
18.07.2007, MITTWOCH
     

.........wenn man schon einen Geländewagen hat, dann kann man auch die etwas abgelegenen Sachen besuchen...........deshalb war ich heute auf dem Schlachtfeld in Averasboro, wo eine der letzten Schlachten im Amerikanischen Bürgerkrieg getobt hatte......leider wurde ein Teil gerade restauriert und war nicht zugänglich...........im Museum habe ich einen US-Rentner getroffen, der dort wie viele andere auch freiwillge Arbeit geleistet hat.........natürlich haben wir etwas länger gequasselt.........

    
19.07.2007, DONNERSTAG
    
...........tja, es gibt da noch mehr geschichtsträchtige Orte in North Carolina..........deshalb war ich heute auf dem Guilford Courthouse Battlefield bei Greensboro.........Teile dieser Schlacht wurden in dem Film "Der Patriot" verarbeitet........es war sehr schwül und sehr warm heute, was das Ganze sehr anstrengend machte........ich will es ja nicht sagen, aber sowohl bei der Hinfahrt als auch bei der Rückfahrt habe ich mich in Greensboro hoffnungslos verirrt (ein Mann braucht eben keine Karte!).......
    

20.07.2007, FREITAG

   

 

.........wir sind heute zu einem Ausflug zu den Outer Banks aufgebrochen, nachdem wir meinen Leihwagen am Flughafen abgegeben hatten.............Maria hat für uns ein Hotel in dem "schönen" Ort Plymouth gebucht...........von dort aus sind es aber noch 60 Minuten Fahrt bis an den Strand.......in der "belebten" Stadt haben wir in einem kleinen Cafe bzw. Buchladen lecker gegessen und ein wenig mit den Einheimischen gequatscht........es war auch der einzige Laden, der noch da war..........der Rest des Ortes schien mehr oder weniger zu verfallen.......nur das Gerichtsgebäude (natürlich!) war noch in tadellosem Zustand........

    

 

..........hier in Plymouth gibt es natürlich auch etwas zu sehen, nämlich einen Nachbau eines Panzerschiffes aus dem US-Bürgerkrieg.......die CSS Albemarle, benannt nach einem Flusslauf, wurde hier durch einen Torpedo versenkt, was damals etwas Neuartiges war............einige Geschichtstafeln und auch ein Museum erinnern daran...........das kleine Schlachtfeld neben dem Eisenbahnmuseum ist dagegen nicht der Rede wert gewesen.............während unserer "Stadtbesichtigung" wurden auch wir beobachtet......der eine oder andere Polizeiwagen fuhr an uns langsam vorbei........das war dann doch ein Grund, mal in der kleinen Polizeistation des Ortes vorbeizuschauen, um ein paar Fahrzeugfotos zu machen..........die Station dient gleichzeitig als Rathaus oder umgekehrt.......wie es so kommt, habe ich mich dann etwas festgequatscht und durfte mir zusammen mit Maria noch den restlichen Fuhrpark anschauen......alle Fahrzeug haben sparsame 5-Liter V8 Motoren........der Beamte, der uns alles zeigte hatte in seinem "privaten" Fahrzeug vor dem Revier so viele Waffen und Munition im Kofferraum, dass er eine Schlacht im US-Bürgerkrieg allein hätte schlagen können!!!!..........3000 Schuß Munition sind hier halt nichts Ungewöhnliches.............und eben dieser Beamte hat uns am Abend spontan zu sich eingeladen. Seine Frau hat sehr leckeres Essen gekocht.........beide sind Waffensammler und haben uns ca. 20 davon am Tisch vorgelegt.........

    

21.07.2007, SONNABEND
 

......heute sind wir über den Highway und viele Brücken in die Stadt Manteo kurz vor den Outer Banks gefahren, wo wir dann die "Lost Colony" gesucht haben.......es soll sich dabei um die erste Siedlung auf Amerikanischem Boden handeln, die im 16. Jarhundert einfach so mit allen Kolonisten verschwunden ist.......ein paar morsche Holzpfähle und ein paar Erdwälle sind dann alles gewesen........in einem Theater am Wasser wird die Geschichte der Kolonie abends nachgespielt........hinterher waren wir im Ort Kill Devil Hills, der im Norden auf der Outer Banks Inselkette liegt.........hier haben wir den historischen Ort besucht, an dem die Gebrüder Wright ihre ersten Motorflüge gemacht haben.........hier befindet sich ein großes Museum mit Nachbauten der historischen Flugzeuge, ein großes Denkmal und auch ein gekennzeichneter Abschnitt der Flugstrecken........später sind wir dann zum Strand gefahren, wo allerdings die Sonne weg war als wir da waren.........also wieder ins Hotel zurückgefahren und haben anschließend in einem italienischen Restaurant in der Nähe leckere Pizza gegessen und mit dem Personal bei reichlich Bier und Wein etwas gequatscht...........

 

22.07.2007, SONNTAG
    
.....heute wollten wir noch zum Strand fahren, aber........ich muss es wieder mal erwähnen......kurz darauf hat es angefangen, sehr viel zu regnen!!........wir haben uns dann zur Umkehr entschlossen und sind nach einem kurzen Tankstop zurück nach Durham gefahren.......
   

24.07.2007, DIENSTAG
 
...........heute war ich wieder am Flughafen und habe mir einen anderen Leihwagen angeholt.........diesmal war es ein Ford Taurus V6, der innen so groß wie ein SUV ausfiel...........ich bin dann in der Southpont Mall gewesen, um ein wenig einzukaufen........ 
 

25.07.2007, MITTWOCH

   

.......ich habe mich schon selbst gewundert, wie viele Orte aus dem US-Bürgerkrieg in North Carolina liegen........ich war den ganzen Tag bei über 30° auf dem Schlachtfeld in Bentonville.........hier fand die letzte große Auseinandersetzung vor der Kapitulation statt........man muss fast 30 km mit dem Auto fahren, um alles zu sehen, von den Fußwegen in die Wälder mal abgesehen............das Harper Haus liegt auf dem Schlachtfeld neben dem neuen Museum .....es diente bis zum Bürgerkrieg als Wohnhaus für eine Familie mit vielen Kindern und Sklaven......im Bürgerkrieg diente  das Haus als Krankenhaus für beide Kriegsparteien........bei einer privaten Führung habe ich viel erfahren können, wurde aber auch einiges über Deutschland gefragt.......so hat sich das über 2 Stunden hingezogen...

      

26.07.2007, DONNERSTAG
   
......heute war ich wieder mal in Durham, um bei dem Sheriff's Office ein paar Fotos zu machen.......dabei wurden auch gleich Erfahrungen und Abzeichen ausgetauscht.....leider standen alle Fahrzeuge an  etwas unvorteilhaften Stellen, so dass ich keine guten Fotos machen konnte.......

 
27.07.2007, FREITAG
   
....heute haben wir den Leihwagen wieder abgegeben, weil ich bis zu meiner Abfahrt keinen mehr benötigte.........
   

28.07.2007, SONNABEND
   
???? 
   

29.07.2007, SONNTAG
    
......heute sollte ich wieder in der Mini-Maschine zurückfliegen........ich muss das mit den Verspätungen nicht mehr erwähnen.......aber aufgrund eines schweren Unwetters in New York wurden sogar viele Flüge gestrichen.......also auch meiner!!!!!........daher musste ich noch einen Tag länger in Durham bleiben..........
     

30.07.2007, MONTAG
    
......heute hat mich Maria wieder zum Flughafen gefahren und ich habe noch einmal versucht, zurückzufliegen............diesmal ging es, auch wenn es in New York immer noch Probleme und reichlich Verspätungen gab...........
    

31.07.2007, DIENSTAG
    
............ausnahmsweise war ich pünktlich in Hamburg und es hat nicht geregnet!!!..........
     

WEITER HIER (FEBRUAR 2008)