Virginia - hampton - National Cemetery


Der Friedhof liegt in der unabhängigen Stadt Hampton und hat eine Fläche von ca. 11 ha. In zwei verschiedenen Teilen des Friedhofs sind über 30.000 Soldaten begraben worden.Der "Hampton-Teil" liegt an der Cemetery Road auf der Westseite der Interstate 64. Der neue Bereich "Phoebus" liegt an der West Court Street östlich der Interstate 64, also ca. 1 Meile entfernt. Beide Friedhofsteile sind inzwischen für neue Gräber geschlosen worden.

Die ersten Begräbnisse haben im Jahr 1862 stattgefunden. Hauptsächlich wurden Unionssoldaten beerdigt, die in den Kämpfen gefallen waren oder die im benachbarten Fort Monroe behandelt worden waren. Der Nationalfriedhof wurde im Jahr 1866 eingerichtet. Auch 272 konföderierte Soldaten wurden hier begraben. In der Friedhofsmitte befindet sich ein 31 m hoher Obelisk, der an die Unionssoldaten erinnern soll.

Der Friedhof ist auch Ruhestätte für Kriegsgefangene und Solaten aus dem 2.Weltkrieg. 55 Deutsche, 5 Italiener und ein Brite wurdenhier ebenfalls begraben. Zudem wurden hier 28 Seemänner des deutschen U-Bootes U-85 beerdigt, welches vor Cap Hatteras (Outer Banks / North Carolina) von dem Zerstörer USS Roper versenkt wurde. Der Nationalfriedhof wurde am 26.Februar 1996 in der Register der Nationalen Historischen Plätze der USA übernommen.

     

 

       
       

zurück

Fotos, Texte, Grafiken: JHreisen - Wikipedia - NPS - Library of Congress

Daten und Links ohne Gewähr (05.2017)